Ausschreibung

KLIX 2010

18th INTERNATIONAL GLIDING CUP

Hier könnt ihr euch die Ausschreibung
zum 18. INTERNATIONAL GLIDING CUP / KLIX 2010 runterladen.
 
Ausschreibung zum Download
(ca. 189.8 kByte)
 
 

18th INTERNATIONAL GLIDING CUP

18. INTERNATIONAL GLIDING CUP / KLIX 2010 - Rules and Regulations
 
 
 
1. Zweck der Veranstaltung
1.1. Lockeres, faires und anspruchsvolles Vergleichsfliegen
1.2. Ermittlung der Sieger in der 18m-Klasse, Rennklasse, Standardklasse und Clubklasse
1.3. Ermittlung des Gewinners des Pokals des Landrates Bautzen für den prozentual punktbesten Junior aller Klassen
1.4. Ermittlung des punktbesten „Alten Langohrs“

2. Veranstalter und Ausrichter
aeroteamKLIX Segelflugclub e.V.
Am Flugplatz 5,
02694 Großdubrau
Tel.: 035932-30281, Fax.: 035932-31333
E-Mail: info@aeroteam.de

3. Ort und Termin
3.1. Ort: Flugplatz KLIX
3.2. Anmeldungen: ab 18.10.2009, 09:00 Uhr MESZ
3.3. Teilnahmebestätigung: bis 14.12.2009
3.4. Eröffnungsbriefing: 30.04.2010, 09:00 Uhr
3.5. Flugtage: 30.04.2010 – 08.05.2010
3.6. Abschlussfeier und Siegerehrung: 08.05.2010, 20:00 Uhr
3.7. Trainingsmöglichkeit: 27.04.2010 – 29.04.2010

4. Allgemeine Regeln
4.1. Für die Durchführung des Wettbewerbes gelten der Sporting Code sowie die Wettbewerbsordnung des DAeC in den gültigen Fassungen, diese Ausschreibung sowie die zugehörigen Ausführungs-bestimmungen. Ausnahmen können von der Wettbewerbsleitung festgelegt werden.
4.2. Gestartet wird im Flugzeugschlepp oder im Eigenstart.
4.3. Zur Flugdokumentation sowie als Backup-System können alle IGC-zugelassenen Flugdatenschreiber verwendet werden. FLARM ohne IGC-Zulassung ist als Backup-System zugelassen.
4.4. Die Verwendung von FLARM bei allen Wettbewerbsflügen ist vorgeschrieben.
4.5. Das Mitführen aktueller VFR-Luftfahrtkarten, welche die Referenzbereiche der ICAO-Karten Berlin und Nürnberg sowie der Jeppesen VFR/GPS Karte EP-01 abdecken, ist obligatorisch.
4.6. Die offizielle Wettbewerbssprache ist deutsch.

5. Teilnehmer
5.1. Teilnehmen können alle interessierten Pilotinnen und Piloten mit gültiger Lizenz.
5.2. Ein Wechsel der verantwortlichen Piloten ist erlaubt.

6. Segelflugzeuge und Ausrüstung
6.1. Zur „18m-Klasse“ zählen Flugzeuge mit Index 114 bis 124 entsprechend der Indexliste für die Offene und 18m-Klasse. Die Mitnahme von Wasserballast ist erlaubt.
6.2. Zur „Rennklasse“ zählen Flugzeuge mit Index 108 bis 114 entsprechend der Indexliste der 15m- und Doppelsitzerklasse. Segler mit Index unter 108 werden mit dem Mindestindex 108 gewertet. Die Mitnahme von Wasserballast ist erlaubt.
6.3. Zur „Standardklasse“ zählen Flugzeuge mit Index 106 bis 108 entsprechend der Indexliste der Clubklasse, der Standardklasse und der Doppelsitzerklasse. Flugzeuge mit Index unter 106 werden mit dem Mindestindex 106 gewertet. Die Mitnahme von Wasserballast ist erlaubt.
6.4. Zur „Clubklasse“ zählen Flugzeuge mit einem Index von 98 bis 104 entsprechend der Indexliste für die Clubklasse. Die Mitnahme von Wasserballast ist nicht erlaubt. Flugzeuge mit einem Index unter 98 werden mit dem Mindestindex 98 gewertet.
6.5. Die Wertung erfolgt anhand der gültigen DAeC-Index-Liste. Änderungen durch die Wettbewerbsleitung sind vorbehalten.

7. Nenngeld und Schleppgebühren
7.1. Das Nenngeld beträgt 140,00 € je gemeldetes Flugzeug. Es ist als Voraussetzung für eine Teilnahmebestätigung vorab, bis spätestens 27.11.2009, auf folgendes Konto zu überweisen.
Kto.Nr.: 1000030438 BLZ: 85550000 (Kreissparkasse Bautzen) IBAN: DE17 8555 0000 1000 030 438 BIC/SWIFT: SOLADES1BAT Verwendungszweck: KLIX2010;
7.2. Piloten, denen wegen Überbuchung keine Teilnahmebestätigung erteilt werden kann, erhalten bereits entrichtete Zahlungen vollständig zurückerstattet.
7.3. Meldet sich ein Teilnehmer nach Erhalt der Teilnahmebestätigung vom Wettbewerb ab, werden bei Abmeldungen zwischen dem 01.01.2010 und dem 31.03.2010 50% des Nenngeldes zurückerstattet, bei Abmeldungen nach dem 31.03.2010. erfolgt keine Rückzahlung des Nenngelds. Über Sonderfälle entscheidet der Ausrichter.
7.4. Ein F-Schlepp auf 600 m wird (entsprechend der Kraftstoffpreis-entwicklung) voraussichtlich mit 33,00 € in Rechnung gestellt. Eigenstarter zahlen je Start eine Handlingsgebühr in Höhe von 5,00 €.

8. Unterkunft
8.1. Der Flugplatz Klix verfügt über umfangreiche Räumlichkeiten sowie moderne technische und sanitäre Anlagen.
8.2. Es besteht die Möglichkeit zum Camping. Inklusive Sanitär, E-Anschluss, Müllabfuhr und Reinigung berechnen wir pauschal für jede Person 50,- € und für jedes Kind bis 12 Jahre 40,- €.

9. Service
9.1. Alle Ergebnisse werden im Briefing- und Kommunikationszentrum live auf Leinwänden veröffentlicht.
9.2. Zur gastronomischen Versorgung werden vom Vormittag bis zum Abend verschiedene warme und kalte Speisen angeboten. Außerdem lädt die Bar „Zur Winde“ zum geselligen Beisammensein ein.
9.3. Zur Internetnutzung stehen frei zugängliche Terminals sowie WLAN und Ethernet-Anschlüsse zur Verfügung. Die Internetnutzung ist in der Nenngebühr enthalten.

10. Anmeldungen
Anmeldungen können ab 18. Oktober 2009, 09:00 Uhr MESZ ausschließlich online unter http://www.aeroteam.de vorgenommen werden. Als angemeldet gilt der Pilot in der Klasse, für die er sich gemeldet hat. Änderungen der Klasse sind nach der Teilnahmebestätigung nur möglich, wenn in der dann gewählten Klasse freie Plätze vorhanden sind.

11. Haftung und Rechtsweg
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären mit der Abgabe der Anmeldung, dass sie, außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auf alle Schadensersatzansprüche gegenüber dem Veranstalter sowie dessen Organen und Erfüllungshilfen verzichten. Dieser Verzicht gilt nicht soweit und in der Höhe, als ein Versicherer einen Anspruch anerkennt und begleicht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären ferner für sich und ihre Mannschaft, dass sie die Vorschriften der Ausschreibung in allen Punkten anerkennen. Soweit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem in fremdem Eigentum stehenden Flugzeug am Wettbewerb teilnehmen, erklärt der Eigentümer des Flugzeuges, dass er mit der Haftungsbeschränkung für Ansprüche wegen eines Schadens an seinem Flugzeug einverstanden ist. Bei Minderjährigen ist die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters erforderlich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Rules and Regulations

KLIX 2010
18th INTERNATIONAL GLIDING CUP


1. Contest Mission

1.1 Relaxed, fair and demanding gliding contest
1.2 Determine the winners of 18m class, 15m class, standard class and club class
1.3 Determine of the best junior pilot in all classes to win the "Pokal des Landrates Bautzen" (Cup of the District Administrator of Bautzen)
1.4 Determine the best pilot of a "old long-ear glider" (ASW 12 and 17, Jantar 1, 2 and 2b, Lak 12, AN 66a, Nimbus 2, 2b, 2c and 2M, Kestrel 17, 19 and 22, Glasfluegel 604, BS 1 (all with a maximum wingspan of 22 m) and SB 10)


2. Organizers

aeroteamKLIX Segelflugclub e.V.
Am Flugplatz 5
02694 Großdubrau
Germany
phone: +49-35932-30281, fax: +49-35932-31333
e-mail: info@aeroteam.de


3. Date and Venue

3.1 Venue: Airfield Klix (EDCI)
3.2 Registration: from 18th October 2009, 09:00h CEST onward
3.3 Confirmation of participation: until 14th December 2009
3.4 Opening ceremony and mandatory briefing: 30th April 2010, 09:00h CEST
3.5 Contest flying: April 30 to May 8, 2010
3.6 Closing and trophy awards ceremony : 8th May 2010, 20:00h CEST
3.7 Practice days: April 27 to April 29, 2010


4. General Rules

4.1 The FAI Sporting Code, the Competition Rules of the German Aero Club (DAeC) in their current versions as well as the General Rules with additional Local Procedures will apply in the contest. The Competition Executive Board is empowered to make exceptions.
4.2 Launches will be by aero tow or self-launch.
4.3 All IGC-approved flight recorders may be used for flight documentation and backups. FLARM devices without IGC approval may be used for backups only.
4.4 The use of FLARM equipment is mandatory in all competition flights.
4.5 Valid VFR aeronautical charts which cover ICAO chart areas
"Berlin" and "Nuremberg" as well as the area of Jeppesen VFR/GPS chart "EP-01" must be carried in the glider at all flights.
4.6 The official language is German.


5. Participants

5.1 All pilots with valid pilot licence are allowed to participate.
5.2 Replacement of pilots in command (team flying) is permitted.

6. Sailplanes

6.1 The "18m class" covers sailplanes with a handicap factor 114 to 124 according to handicap listings for the open and 18m class. The use of water ballast is permitted.
6.2 The "15m class" covers sailplanes with a handicap factor 108 to 114 according to handicap listings of 15m class and double-seater class. Sailplanes with handicap factor less than 108 will be scored with handicap factor 108 (minimum handicap factor). The use of water ballast is permitted.
6.3 The "Standard class" covers sailplanes with a handicap factor 106 to 108 according to handicap listings of club class, standard class and double-seater class. Sailplanes with handicap factor less than 106 will be scored with handicap factor 106 (minimum handicap factor). The use of water ballast is permitted.
6.4 The "Club class" covers sailplanes with a handicap factor 98 to 104 according to handicap listing of club class. Sailplanes with handicap factor less than 98 will be scored with handicap factor 98 (minimum handicap factor). The use of water ballast is not allowed.
6.5 The current version of the DAeC handicap listing will be applied for scorings. Modifications can be made by the Competition Executive Board.



7. Entry Fee and Aero Tow

7.1 An entry fee of EUR 140 per glider has to be paid to the following account in advance. After the entry fee is posted on the account not later as November 27, 2009 the registration will be confirmed.

Account holder: Aero Team Klix
Bank: Kreissparkasse Bautzen
Country: Germany
BIC/SWIFT: SOLADES1BAT
IBAN: DE17 8555 0000 1000 030 438
Reason for payment: KLIX2010

7.2 Pilots not accepted due to overbooking will be refunded the full amount.
7.3 Pilots who withdraw after receiving confirmation will be refunded 50% of the entry fee if cancellation is received between January 1, 2010 and March 31, 2010. If cancellation has been received after March 31, 2010 the entry fee will not be refunded. Special cases will be decided by the organizing committee.
7.4 Depend on fuel prices an aero tow to 600 m AGL will costs presumably
EUR 33. Self-launching gliders must pay a handling fee of EUR 5 per launch.


8. Accommodation

8.1 Airfield Klix offers generous premises with a modern technical infrastructure and comfortable sanitary facilities.
8.2 Airfield Klix offers a camping site. Camping fee is EUR 50 per person or
EUR 40 for children up to 12 years, including sanitary, sewer and power connection, garbage collection and cleaning.


9. Services

9.1 All competition results will be published live at the projection screens in the briefing hall.
9.2 An all-day catering offers warm and cold regional meals. In the evening the airfield bar "Zur Winde" (The Winch) invites to relaxed get-togethers.
9.3 Internet use is available via user terminals, WLAN and Ethernet connections. The registration fee includes the use of Internet.


10. Registration

The registration starts on 18th October 2009, 09:00h CEST and can only be done online via internet page http://www.aeroteam.de. A pilot can only fly in the class he has registered in. After the registration has been confirmed a change of class is only possible if free places are available in the intended class.


11. Liability and Course of Law

11.1 With registration the participants agree to waive any claims for compensation they may have against the event organizers, its legal representatives, or vicarious agents, provided there has been no gross negligence or an intentional breach of duties. This disclaimer shall not apply in extent and amount of loss where an insurer admits and settles a claim partially.
11.2 The participants declare for themselves and for any crew member the acceptance of all rules and regulations.
11.3 In cases where pilots fly sailplanes which are property of another party, the owner of the sailplane agrees to limitation of liability regarding claims for any damages to the plane.
11.4 Minors need the signature of their parents or legal guardians.
11.5 Any recourse to the courts of law is excluded.



Klix,
September 2009

WETTER 
Wetter morgen 

Wetter übermorgen 


ATK-NEWS 
Fliegerurlaub

KLIX is
`ne Welle

Letzte Aktualisierung: 17.07.2018