Klasse Treffen. Asse treffen. Klassentreffen.

Kein anderer Begriff als "Klassentreffen" wird beständig in den Ring geworfen, wenn es um eine griffige Kurzcharakteristik unseres Segelflugwettbewerbes geht. Entsprungen aus den Reihen der Piloten und Teilnehmer trifft diese Formel die besondere Atmosphäre am Flugplatz Klix, wenn wir Jahr um Jahr versuchen, das fliegerisch Sportliche mit lockerem, aber erlesenen Ambiente zusammenzubringen. Als gewachsenes Motto "Klasse Treffen. Asse treffen. Klassentreffen." pointiert es unser Wettbewerbslogo.

Siegerehrung

Um 16:00 Uhr fand die Siegerehrung statt. Auch wenn leider schon einige Teilnehmer abgereist sind, füllt sich doch die Briefing-Halle.

Obwohl nur eine wertbare Disziplin geflogen wurde, gibt es in jeder Klasse die drei Erstplatzierten, die auch die entsprechenden Pokale und Siegerprämien erhalten.
Die Sieger der einen Tagesdisziplin sind damit auch die Gesamtsieger des 25. Klixer Pokalwettbewerbes, der wohl als „Pokal des Höhentiefs“ in die Geschichte eingehen wird.
Trotzdem hat es den Veranstaltern und den Teilnehmern viel Spaß gemacht und im nächsten Jahr wird es heißen:
Klix 2018

Wettkampfabschluss

Am Freitag findet, wie bereits angekündigt, um 16:00 die Siegerehrung statt.
Ab 17:00 Uhr wird wie im letzten Jahr, die Verpflegung vor der kleinen Halle ausgegeben.
Im Anschluss wollen wir den Abend in einer gemütlichen Abschlussfeier ausklingen lassen.

05.05.2017 8. Wettbewerbstag

Momentan ist nicht einmal mehr Wetter für Motorflug: Bis heute Nachmittag ist alles "X". Heute ist wieder kein Gridding vor dem Briefing.

04.05.2017 7. Wettbewerbstag

12:00 Uhr

Aufgrund der Wetteraussichten für die nächsten Tage wird der Abschlussabend auf morgen Freitag 05.05.2017 vorverlegt.
Für morgen 16:00 Uhr ist die Siegerehrung geplant. Dafür ist der für morgen Abend geplante Vortag von Sabrina Vogt über ihre Teilnahme bei der WM der Frauen im letzten Jahr schon heute um 20:00 Uhr.

11:00 Uhr

Briefing – Das Wetter meint es nicht gut mit uns. Die Lage des Höhentiefs hat sich nicht wesentlich geändert. An ein Fliegen ist nicht zu denken.
So stehen heute Ausflüge aus dem Programm. Es sind Besichtigungen im Kraftwerk Schwarze Pumpe und des Tagebaus Welzow organisiert.

8:30Uhr

Guten Morgen aus Klix! Gewöhnlich sollte ein Bild mit Sonnenschein folgen, allerdings scheint dem Himmel das Blau ausgegangen zu sein. Startaufbau ist verschoben auf nach dem Briefing.
 
 

03.05.2017 6. Wettbewerbstag

17:45 Uhr

Alle Piloten sind gelandet. Entweder in Klix oder auf einem Feld. Keiner hat die gestellt Aufgabe erfüllen können.
In Richtung der ersten Wende wurde die Wolkenbasis ständig kleiner, teilweise nur noch 600 m. Das Fenster mit dem guten Wetter war nur um Klix herum offen. Diejenigen, die „Klix Wettbewerb - 10 km“ meldeten haben abgebrochen bzw. das Triebwerk genutzt.
Für die vier zur Auswahl stehenden Wettermodelle von heute früh, hat sich das schlechteste als richtig erwiesen.
Auch für morgen sind wir nicht allzu optimistisch.

17:15 Uhr

Jetzt stehen 18 Kennzeichen auf der Außenlandetafel. Nur noch wenige Piloten fehlen.

16:15 Uhr

Bisher 13 Außenlandungen, aber auch „Rumkommer“ melden sich weiterhin.

15:40 Uhr

Die MO und die B melden sich telefonisch, sind also außengelandet.
Parallel dazu melden sich die ersten Piloten fliegerisch zurück.

15:00 Uhr

Alle Segler sind in der Luft. In Richtung Norden sieht der Himmel gar nicht so schlecht aus.

14:00 Uhr

Der Schleppbetrieb für die zwei Klassen beginnt. Es fliegen nur die Offene und die Standardklasse.
Für die anderen beiden Klassen ist der Tag neutralisiert.

13:40 Uhr

Der Wetterflieger meldet um 1m/s steigen und noch niedrige Basis.

13:35 Uhr

Mittlerweile sind wir bei Aufgabe D, die es wohl werden wird. - Veröffentlicht dann beim Feldbriefing.

13:32 Uhr

Der Wetterflieger KW startet

13:30 Uhr

Startbereitschaft ist auf 14Uhr verschoben.

13:10 Uhr

Ein bisschen Sonnenschein. Der Sportleiter Jürgen fliegt mit der Katana mal Wetter guggen.
 
 

13:00 Uhr

Startbereitschaft auf 13:30 Uhr verschoben

12:30 Uhr

Noch immer ist 8/8 Bewölkung, aber die Sicht ist besser geworden.
Die Startbereitschaft ist auf 13:00 verschoben.
Sehr langsam kommt Struktur in den Himmel. Wir nutzen die Zeit um die Klassenfotos zu machen.
 
 

12:00 Uhr

Die Startbereitschaft ist verschoben auf 12:30 Uhr.

11:15 Uhr

Das Briefing ist beendet. Unser Meteorologe stellt uns die verschiedensten Wettermodelle für heute vor. Die Aussagen sind recht unterschiedlich, teils gegensätzlich.
Welches Modell richtig ist, soll heute in einem Großversuch festgestellt werden.
Es sind also für alle Klassen Aufgaben ausgeschrieben. Sie führen in unterschiedlichen Längen als Racing-Aufgaben in das Erzgebirge. Hier sind noch die besten Bedingungen zu erwarten.
Die Startbereitschaft ist auf 12:00 Uhr festgelegt.
Vorher sollen noch die Klassenfotos entstehen. Bei dem jetzigen nebligen, diffusen Licht sind gute Fotos zu erwarten.

8:30 Uhr

Guten Morgen aus Klix! Noch ziehen Nebelschwaden über den Flugplatz bald aber werden es Flugzeuge sein. Startaufbau heute 15 — Startreihenfolge Std,18m,DoSi,Club.
 

02.05.2017 5. Wettbewerbstag

11:15 Uhr

Zuerst fand die Ehrung der Sieger der Disziplin von vorgestern statt. Auch wenn nicht ein Teilnehmer die Aufgabe vollständig erfüllen konnte, gab es doch eine Wertung.
Unser Meteorologe, Volker, konnte dann nicht viel Optimismus versprühen. Auch kleinste Lücken in der kompakten Bewölkung wurden hervorgehoben. Diese Lücken sorgen aber nur dafür, dass es kurzzeitig nicht regnet, ein Fliegen ist nicht möglich.
So nahm ein Großteil des Briefings Micha mit der Vorstellung von Freizeitaktivitäten ein.
Der heutige Tag ist für alle Klassen neutralisiert.

01.05.2017 4. Wettbewerbstag

13:40 Uhr

Die vorläufigen Wertungen sind jetzt online.
Letzte Aktualisierung: 20:15

11:00 Uhr

Wetterbriefing – 40 km/h Wind bereits in geringen Höhen, Warmluft, heranziehende Front. Das 1.Mai-Wetter ist nur für Fußgänger noch zeitweilig schön. Für einen Wettbewerb lässt es leider keine Disziplinen zu. So wird der heutige Tag neutralisiert.
Ab 12:30 ist freies Fliegen möglich.
Nach dem gestrigen Tag mit 80 Außenlandungen ist auch noch einiges an den Flugzeugen zu erledigen.
Leider sieht es für Morgen auch nicht gut aus, da das Tief mit seinem Kern ziemlich genau über uns liegen wird.

8:30 Uhr

Die letzte Nacht war deutlich wärmer als die vorherige. Der Himmel ist zwar blau, allerdings sagen die Wetterfrösche auch sehr viel Wind voraus. Das Gridding ist auf nach dem Briefing verschoben.

30.04.2017 3. Wettbewerbstag

23:40 Uhr

Trotz allem Wollens ist es noch nicht gelungen eine Wertung für die vier Klassen aufzustellen. Es fehlen einfach noch zu viele Piloten.
Morgen früh können wir dann eine Wertung veröffentlichen.

19:05 Uhr

Das Wetter hat doch nicht die Erwartungen erfüllt. Im Bereich der zweiten Wende war die Wolkenbasis unter 1000 m. Im Laufe des Tages frischte auch der Wind immer mehr auf. So ist es Keinem gelungen alle Wendepunkte zu umrunden. Da helfen auch keine geplanten 120 km/h Schnittgeschwindigkeit, wie heute früh verkündet.
Bis auf 8 Piloten haben sich alle in Klix gemeldet. 73 Außenlandungen sind zu verzeichnen.

Für heute Abend hat die Gemeinde Särchen zu Hexenbrennen eingeladen. Von de „Klixern“ kommen viele erst im Laufe des Abends.

18:35 Uhr

Noch immer erreichen Piloten fliegend den Flugplatz. Allerdings hat bisher keiner die Strecke um alle Wendepunkte umrundet.
Die Außenlandetafel ist mit 70 Einträgen fast voll.

17:55 Uhr

54 – Dies ist gegenwärtig die Anzahl der Einträge auf der Außenlandetafel.
Dem Dispatcher am Außenladetelefon glühen die Ohren vom Telefonieren.
Zurzeit wird organisiert, wer einen Rückschlepp von einem Flugplatz möchte und wer per Straße abgeholt werden wird.

17:00 Uhr

Der Himmel um Klix ist jetzt blank geputzt. Nur im Südwesten sind einige breitgelaufene Wolken zu erkennen.
Die Einträge auf der Außenlandetafel sind auf 21 angewachsen.
Bisher hat sich noch immer kein „Rumkommer“ in der Auswertung gemeldet.

16:35 Uhr

Bisher stehen 14 Kennzeichen auf der Außenlandetafel. Sechs Piloten, die zwar Klix erreicht, aber die Aufgabe abgebrochen haben, haben sich bis jetzt in der Auswertung gemeldet.

15:50 Uhr

Die NL, GW, IK, 82 und CL haben ebenfalls ihre Außenlandungen gemeldet. Die Rückholer schwingen sich in Ihre Autos und sind größtenteils in Richtung Polen unterwegs.

15:30 Uhr

Es melden sich einige Piloten in Klix an, die die zweite Wende nicht erreicht und damit den Flug abgebrochen haben.
 

14:45 Uhr

Die 1J meldet die erste Außenlandung des Tages. Kurz vor der ersten Wende war der Flug in Polen beendet.

13:30 Uhr

Nach 1:45 Stunden sind alle 128 Flugzeuge in der Luft.
Wir wünschen allen Piloten viel Erfolg.

11:45 Uhr

Der Startbetrieb beginnt. In Richtung Norden und Nordosten sind wunderschöne Cu-Wolken zu sehen, die Wolkenstraßen bilden.
Ohne Pause werden die einzelnen Klassen gestartet.

11:00 Uhr

Über den Klassensprecher der Doppelsitzerklasse wird der Wunsch geäußert eine 1000-Punkte Strecke, also eine längere, fliegen zu wollen. Diesem Wunsch entspricht natürlich die Wettbewerbsleitung und schreibt eine neue Strecke, diesmal 339 km lang aus.
In einem Feld-Briefing werden die neuen Aufgabenzettel ausgegeben.

10:30 Uhr Briefing

Strahlend blauer Himmel über Klix. Das Starterfeld ist aufgebaut und alle sind aufgeregt endlich Fliegen zu können.
Volker Lehmann versprüht Optimismus für den heutigen Tag. Allein die in der Atmosphäre vorhandene Feuchtigkeit, deren Verteilung nicht genau bekannt ist, sorgt für etwas Unsicherheit in der zu prognostizierenden Wolkenbildung.
Für heute sind für alle Klassen Racing-Aufgaben ausgeschrieben.
Die Startbereitschaft ist für 11:30 festgelegt.

8:30 Uhr

Heute wurden wir von einem wunderschön blauen Himmel begrüßt. In der Nacht gab es Frost. Auf der Wiese, den Autos und Anhängern bildete sich eine ordentliche Reifschicht. Besondere Aufgabe ist heute vor dem Betanken der Flieger die Eiszapfen aus den Schläuchen zu ziehen.

Der Startaufbau ist heute auf der 15 — Reihenfolge 18m,Std,Club,DoSi.
 
 

29.04.2017 2. Wettbewerbstag

Heute sind wir ganz vorsichtig optimistisch auf einen Flugtag. Der Startaufbau ist heute auf der 28 — Reihenfolge 18m,Std,Club,DoSi.

13:00 Uhr

Nachdem weitere Schauerstaffeln im Anzug sind, wird der Tag für alle Klassen neutralisiert. Einige Unentwegte wollen trotzdem fliegen. Für einzelne Flugzeuge ist dies durchaus machbar, aber für 128 Segler im Wettbewerbsmodus sind die Wetterbedingungen nicht ausreichend.
Wir hoffen auf den morgigen Tag.
Zwischenzeitlich sah es ja sogar fast mal gut aus...
 
 

12:30 Uhr

Der Wetterflieger, Klaus Warnke, mit der KW startet. Er meldet Basishöhen von ca. 650 m und geringes Steigen.

11:35 Uhr

So langsam fällt kein Regen mehr auf die Flieger draussen auf der Wiese. Aus Richtung Westen kommt Struktur in den Himmel.

11:35 Uhr

So langsam fällt kein Regen mehr auf die Flieger draussen auf der Wiese. Aus Richtung Westen kommt Struktur in den Himmel.

11:15 Uhr

Es regnet.
 

10:30 Uhr Briefing

Es wird für jede Klasse eine Strecke ausgeschrieben und zwar als AAT.
Unter voller Ausnutzung der Wendekreise wären in der offenen Klasse bis zu 399 km möglich.
Zuerst muss aber der Schauer der von 11.00 bis 12:00 Uhr über uns hinwegziehen wird, durchgelassen werden.
Danach gilt das Prinzip „Hoffnung“.
Die Startbereitschaft ist vorerst auf 12:00 Uhr festgelegt.
Links im Regenradar der Schauer, der uns gleich treffen wird.
 
 

28.04.2017 Wettbewerbseröffnung

Der 25th International Gliding CUP ist eröffnet.
Bereits seit einem ¼ Jahrhundert werden nun in Klix internationale Segelflugwettbewerbe ausgetragen. Es gibt sogar Teilnehmer, die bei allen Wettbewerben mitgeflogen sind.
In diesem Jahr sind 128 Piloten mit Ihren Flugzeugen dabei.
Wie immer hat der Landrat des Landkreises Bautzen die Schirmherrschaft übernommen.

In Abänderung zu den vergangenen Jahren wurde das Sicherheitsbriefing bereits gestern Abend durchgeführt. Dadurch konnte das heutige Eröffnungsbriefing kürzer gehalten werden und es steht mehr Zeit für die erste Disziplin zur Verfügung – zumindest theoretisch.
Dass heute keine Disziplin geflogen werden kann, konnte bereits jeder mit einem Blick an den Himmel feststellen, aber unser Meteorologe, Volker Lehmann, machte es zur Gewissheit.
Ein Wettbewerbsfliegen ist heute leider nicht möglich.

Neu ist in diesem Jahr auch das Einführen eines Zielkreises. Der Überflug über ein virtuelles Zielband wird also nicht mehr praktiziert.
Dies gilt es in den nächsten Tagen hoffentlich oft erfolgreich durchzuführen.

Für Morgen hat sich das Wetter noch nicht eindeutig festgelegt, aber am Sonntag wird es fliegbar werden.
WETTER 
Wetter morgen 

Wetter übermorgen 


ATK-NEWS 
KLIX 2017
wird unterstützt durch

KLIX 2017 im IGC-Ranking

Fliegerurlaub

KLIX is
`ne Welle

Letzte Aktualisierung: 25.06.2017